BMBF Handreichung zum Urheberrecht in der Wissenschaft

Das BMBF hat im August unter Mitwirkung des Deutschen Bibliotheksverbandes eine Handreichung veröffentlicht, in der aufgezeigt wird, unter welchen Bedingungen urheberrechtlich geschützte Werke im Hochschulbereich im Rahmen des Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetzes (UrhWissG) verwendet werden können.
  • Light
  • Life
  • Liberty
  • Information

Meldung vom: 18. September 2019, 13:00 Uhr

Was hat Wissenschaft mit Urheberrecht zu tun? Viel. In Forschung und Lehre werden urheberrechtlich geschützte Werke genutzt sowie eigene Werke geschaffen. Was Wissenschaftler und Lehrende zum Urheberrecht wissen müssen, erklärt das Bundesministerium für Bildung unf Forschung (BMBF) auf seiner Website.

Im August hat das BMBF unter Mitwirkung des Deutschen Bibliotheksverband e.V. außerdem eine Handreichung veröffentlicht, in der aufgezeigt wird, unter welchen Bedingungen urheberrechtlich geschützte Werke im Hochschulbereich im Rahmen des Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetzes (UrhWissG) verwendet werden können. Die Handreichung "Urheberrecht in der Wissenschaft - Ein Überblick für Forschung, Lehre und Bibliotheken" ist hier zu finden. Sie enthält unter anderem Informationen zu:

  • Begrifflichkeiten
  • Was ist in der Hochschullehre und Forschung gesetzlich erlaubt?
  • Vervielfältigung und Verbreitung
  • Zitierung
  • Text und Data Mining
  • Forschungsdaten
  • Lizenzen
  • Open Access
  • Zweitveröffentlichungsrecht
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang