Neuer Sammelband zum Thema Forschungsdatenmanagement

In Kooperation von GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften und dem Budrich Verlag ist der neue Sammelband Forschungsdatenmanagement sozialwissenschaftlicher Umfragedaten. Grundlagen und praktische Lösungen für den Umgang mit quantitativen Forschungsdaten erschienen.
  • Liberty
  • Information

Meldung vom: 04. Februar 2019, 11:41 Uhr

Forschungsdatenmanagement sozialwissenschaftlicher Umfragedaten. Grundlagen und praktische Lösungen für den Umgang mit quantitativen Forschungsdaten. Herausgeber/innen: Uwe Jensen, Sebastian Netscher, Katrin Weller. Opladen: Verlag Barbara Budrich, 2019. 233 Seiten. ISBN 978-3-8474-2233-4 / DOI 10.3224/84742233

Das Buch behandelt in elf Kapiteln Grundlagen, Herausforderungen und praktische Lösungen zu unterschiedlichen Themen des Forschungsdatenmanagements, wie etwa zu Datentypen und Lebenszyklen von Forschungsdaten, zur systematischen Planung und Umsetzung des Forschungsdatenmanagements, zum Datenschutz und den aktuell gültigen Rechtsnormen. Weitere Beiträge nehmen Bezug auf die Regeln der Datenorganisation und auf die Abläufe der Datenaufbereitung, auf das Data Sharing sowie auf das Forschungsdatenmanagement in der Sekundäranalyse von Forschungsdaten. Aufbauend auf diesen Kapiteln werden grundlegende Anwendung von Metadaten sowie die Zitation von Forschungsdaten thematisiert. Aktuelle Herausforderungen beim Umgang mit neuen Datentypen werden abschließend anhand von Social-Media- und Geo-Daten beispielhaft erörtert.

Die vorgestellten Konzepte, Maßnahmen und Leitlinien bieten ein wichtiges Werkszeug für die tägliche Arbeit von Forschenden und Lehrenden in den Sozialwissenschaften. Der Sammelband soll Sozialwissenschaftler/innen in ihrem Forschungsdatenmanagement unterstützen und die Generierung qualitativ hochwertiger und langfristig nutzbarer Forschungsdaten systematisch fördern.

Das Sammelwerk ist sowohl als kostenpflichtige Printausgabe als auch kostenfrei in einer Online-Version im Open Access Format unter einer CC-BY-SA-Lizenz beim Budrich Verlag erhältlich. Die kostenfreie PDF-Version kann unter https://doi.org/10.3224/84742233 abgerufen werden.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang